Schach ist Treibstoff fürs Hirn

Liebe Schachfreunde,

Am Samstag den 04.062011 fanden am Erlanger Ohm Gymnasium erstmals die Meisterschaften aller Grund- und weiterführenden Schulen aus Erlangen und dem Landkreis Erlangen/Höchstadt statt.

Bevor wir nun zum Bericht kommen, möchten wir uns ganz herzlich bei unserem Schirmherren Herrn Bürgermeister Gerd Lohwasser, dem Direktor des Ohm Gymnasiums Herrn Dr.Bernd Grunwald und den vielen Unterstützern der Veranstaltung, sowie den Turnierhelfern und allen Eltern die mitgeholfen haben, insbesondere der Familie Harder, und nicht zuletzt natürlich bei allen Schachspielern die zu einer sehr fairen Meisterschaft beigetragen haben bedanken.

So macht das auch den Organisatoren Spaß und das motiviert uns natürlich auch wieder für das nächste Jahr, dieses Turnier ernneut auszurichten


Bericht von Hanna Marie Klek

71 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche aus 20 Schulen und einem Kindergarten in Erlangen und Umgebung trafen sich am vergangenen Samstag im Ohm-Gymnasium um sich im königlichen Spiel zu messen und in den sechs Wettkampfgruppen ihren Schulschacheinzelmeister zu ermitteln.

Nachdem die Michael-Poeschke-Schule in der beiden vergangenen Jahren bereits ein Grundschulturnier veranstaltet hatte, konnte man in diesem Jahr gemeinsam mit der Schach-AG des Ohm-Gymnasiums erstmals auch die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen einladen. Zur Freude der Veranstalter nutzen auch zahlreiche Gelegenheits- und Nicht-Vereinsspieler die Möglichkeit Gleichgesinnte zu treffen und erste Turniererfahrung zu sammeln.

Auch wenn für viele der Spaß im Vordergrund stand wurde doch bis zur letzten Runde um jeden Punkt hart, aber fair, gekämpft

Punkt- und wertungsgleich teilen sich Maximilian Buzatu (Mönauschule) und Josia Richardt (Pestalozzischule) mit 6 Punkten in der Wettkampfgruppe GS II (1.+2. Klasse) den 1. Platz vor Alexander Li (Loschke-Schule, 4.5 Punkte). Bei den 3.+4. Klässlern (GS I) siegte Maxim Grüninger (Mönauschule) mit ebenfalls 6 Punkten dank der besseren Zweitwertung vor Sven-Erik Bolz (Franconian International School) und Jay Kratochwill , dicht gefolgt von dem besten Mädchen Melissa Eisenburger (beide Poeschke, 5 Punkte).

Bei den weiterführenden Schulen gewann Simon Wegmann (Ohm) mit 7 Punkten aus 7 Partien souverän die WK IV (1999 und jünger) vor Sebastian Böhme (Emil-von-Behring, 6 Punkte) und Sophia Michalowski (Realschule am Europakanal, 5 Punkte). Die WK I-III spielten aufgrund der geringen Teilnehmerzahl ein gemeinsames Turnier. Dieses, und damit die WK III (1997 und jünger)  gewann Sven Wegmann (Ohm, 5.5 Punkte) vor Benedict Holter (Fridericianum, 5 Punkte) und Markus Böhme (Emil-von-Behring, 5 Punkte). Bestes Mädchen wurde Melina Michalowski (Fridericianum, 4.5 Punkte) vor dem Sieger der WK I, Jonas Häusler (4.5 Punkte), und WK II, Christoph Oehlrich (3 Punkte) vom ASG.    

Einen Sonderpreis als bester Nicht-Vereinsspieler erspielten sich mit jeweils 4 Punkten Michael Grießinger (GS 2) und Frank Vieweg (GS 1) von der Poeschke-Schule sowie Jakob Roth (WK IV) und Kaywen Kratochwill (WK I-III) vom Ohm-Gymnasium. Die Mannschaftswertung (4 besten Schüler einer Schule/Wettkampfgruppe) sicherte sich bei den GS I und II die Michael-Poeschke-Schule, in der WK 4 das Ohm-Gymnasium und in der WK I-III mit 3 Spielern das Albert-Schweizer-Gymnasium. Lennard Korn von der Kinderakademie Genial war mit 5 Jahren der jüngste Teilnehmer.

Am Ende konnten sich alle Teilnehmer über einen Sachpreis und eine Urkunde freuen.

Diese Schulschacheinzelmeisterschaft hat gezeigt, dass viele Schülerinnen und Schüler die Regeln des königlichen Spiels beherrschen und Spaß daran haben, sich darin mit anderen zu messen.

Turnier= Impuls für Schulschach, erfolgreiches Turnier, nächstes Jahr wieder, …


hier nun die Abschlusstabellen

Die Siegerfotos folgen....

Beginnen wir bei den jüngsten

GS2 (1.+2.Klasse) Endstand/Tabelle
1.Platz
Maximilian Buzatu 6/7 (Mönauschule)
Josia Richardt 6/7 (Pestalozzsischule)

GS1 (3.+4.Klasse) Endstand/Tabelle
1.Platz Maxim Grüninger 6/7 (Mönauschule)

WK4  (Jg. 1999 und jünger) Endstand/Tabelle
1.Platz Simion Wegmann 7/7 (Ohm Gymnasium)

WK3 (Jg.1997 und jünger) Endstand/Tabelle
1.Platz Sven Wegmann 5,5/7 (Ohm Gymnasium)

WK2 (Jg.1995 und jünger) siehe Tabelle WK 3
1.Platz Christoph Oehlrich (ASG)

WK1 (Jg.1994 und älter) siehe Tabelle WK 3
1.Platz Jonas Häusler (ASG)